Blog

Interviews, Beiträge aus der POWERLAB Community
Laufsport, Gesundheit und Genuss

Interview: Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT)

2. Februar 2022

«Die IHHT unterstützt den Stoffwechsel perfekt»

Doris Macsenti (57) ist vom Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Training (IHHT) durch und durch überzeugt. Seit sechs Jahren absolviert die Zürcher Duathletin regelmässig das kontinuierliche Sauerstoff-Training.

Warum hast Du Dich für die IHHT entschieden?

Die IHHT-Wirkungsweise hat mich überzeugt: die Mitochondrien, also die kleinen Kraftwerke jeder Zelle, werden durch das Höhentraining leistungsstärker. Das hat positive Effekte auf gesamten Organismus. Inzwischen muss man zum Glück kein Raumfahrer oder Spitzensportler mehr sein, um so trainieren zu können. Für sie wurde die IHHT ja ursprünglich entwickelt.

So entspannt liegt Doris während der Session auf der Liege.

Wie läuft die Therapie konkret ab?

Ich liege entspannt auf einem Liegesessel und atme über eine spezielle Maske in Intervallen Luft mit wenig und Luft mit viel Sauerstoff ein und aus. Es ist also kein anstrengendes körperliches Training, sondern wirkt mental zunächst einmal sehr entspannend. Da ich der IHHT schon seit sechs Jahren treu bin, absolviere ich kürze 25 Minuten-Trainings. Die Behandlung ist sehr individuell und wird je nach Verlauf entsprechend angepasst.

Wie reagiert Dein Körper auf die IHHT?

Die Sauerstoffaufnahme meiner Zellen hat sich deutlich verbessert. Das zeigen auch die regelmässigen Leistungstests. Ich fühle mich frischer und weniger gestresst. Ausserdem schlafe ich besser und mein Körper regeneriert auch nach einem härteren Lauf- oder Velotraining schneller. Die Zeit, die ich mir dafür nehme, tut mir extrem gut und ist auch meine Art der Selbstfürsorge. Alles in allem also: Das Training gut mir sehr gut. Es sollten mehr Menschen dieses «Megatool» kennen und nutzen.

Beratungstermin vereinbaren

Laufsport-Beratung durch die Profis

28. März 2021

Der Frühling ist da, die Läden haben wieder offen – auch POWERLAB, das Fachgeschäft für Lauf- und Radsport sowie Triathlon in Uster mit eigenem Café. Die Inhaber Patrick Boller und Colin Ramp beraten Laien wie Profis fachkundig. Dank viel Erfahrung und modernster Technik ist vor allem die in der Schweiz einzigartige Analyse für den Kauf neuer Laufschuhe besonders gefragt.  

Sport findet vermehrt draussen statt. Das liegt aber nicht an den langsam steigenden Temperaturen. Die Lockdowns, oft verbunden mit Homeoffice, führten dazu, dass es die Menschen deutlich mehr in Freie zieht, um sich zu bewegen. Eine gute Adresse für alle, die sich von Experten beraten und ausstatten lassen wollen: POWERLAB in Uster. 

Uster: Hochburg des Ausdauersports 

Uster ist schon seit langem eine Hochburg des Ausdauersports. Nicht zuletzt dank Laufsportlegende Markus Ryffel. Dessen ehemaligen Ladenstandort haben Patrick Boller und Colin Ramp Anfang 2020 Jahr übernommen. Ob jung oder alt, ob Anfänger oder Profi, POWERLAB hat auf rund 1100 Quadratmetern, inklusive Duschen und Garderoben, für alle etwas im Angebot.  

Unzähliche Möglichkeiten zum Laufen
Greifensee, Uster

Ein Schuh muss passen – und zwar ohne Kompromisse 

Wer laufen geht, sollte – der Gesundheit zuliebe – unbedingt aufs richtige Schuhwerk achten. Das gilt vor allem für alle, die neu mit dem Laufen anfangen oder lange pausiert haben. Das POWERLAB Team zählt dabei schweizweit zu den kompetentesten Ansprechpartnern. Die Beratung beginnt mit einem Gespräch und einer Altschuhanalyse. Dann geht es aufs Laufband – und zwar ohne Schuhe. 

«Wir wollen sehen, wie ein Mensch natürlich läuft, was der Fuss beim Laufen macht. Das gibt uns wichtige Hinweise auf die Struktur des Laufstils.»

Patrick Boller

Denn eines ist klar: Ein guter Laufschuh muss zum Laufstil und zum geplanten Einsatz exakt passen. Da scheiden viele Modelle schnell aus.

Erst dann gehen die Spezialisten ins Lager, wo rund 500 Paare verfügbar sind. Das POWERLAB Team kennt alle Schuhe genauestens und ist sie fast alle auch selbst gelaufen. Die Laufexperten wissen zudem, welcher Schuh sich nach ein paar hundert gelaufenen Kilometern wie anfühlt. Das erleichtert die Vorauswahl zusätzlich. Mit zwei unterschiedlichen Modellen an den Füssen drehen die Läufer*innen dann erste Runden im Laden. Hier zeigt sich sofort, ob ein Schuh bequem genug ist. Für Colin Ramp und Patrick Boller ist dies das Wichtigste: das gute Gefühl, das der Schuh am Fuss vermittelt. Tut er das nicht, sinkt die Motivation, ihn regelmässig zu schnüren – das wissen beide aus Erfahrung. 

3D-Analyse zeigt die Lauf-Effizienz 

Wieder auf dem Laufband – dann mit Schuhen – erfolgt eine 3D-Analyse mit der Software der schwedischen Biodynamik-Spezialisten von Motion Metrix. Was diese Software von anderen unterscheidet?

«In den meisten Shops, die mit Software arbeitet, findet nur eine Druckmessung statt: Wie stark dämpft ein Schuh? Unsere Software kann deutlich mehr: Wir messen die Effizienz des Schuhs und können sagen, wie stark ein Schuh die Gelenke entlastet und wie er die natürliche Laufbewegung unterstützt.»

Colin Ramp, über 20 Jahre Erfahrung im Laufschuh-Business

Die Ergebnisse erscheinen sofort auf einem der grossen Monitore. 

«Die Software ist in der Schweiz einzigartig. Dank der Resultate und unserer Erfahrung können wir das richtige Schuhmodell für die jeweilige Läufer*in auswählen»

Patrick Boller

Die Modelle testet die Kundschaft auch draussen vor der Tür, eine knackige Steigung zur Simulation von Uphill- und Downhill-Running inklusive. Denn am Ende zählen nicht die Werte der Software, sondern wie gut sich ein Schuh beim richtigen Laufen anfühlt. Ein klarer Vorteil gegenüber dem Online-Shopping. Wer sich bei POWERLAB schliesslich für ein Paar neue Schuhe entscheidet, für den sind die Kosten von CHF 80 für die 30 bis 40 Minuten dauernde 3D-Analyse sowie eine gute Tasse Kaffee inklusive.

Ein Besuch, der Freude machen soll 

POWERLAB bietet aber nicht nur Laufschuhe und -Zubehör. Auffallend sind z. B. auch die edlen Rennvelos der britischen Marke Factor, die grosse Auswahl an Neoprenanzügen oder die breite Auswahl an Sportlernahrung. Damit wird klar: POWERLAB ist der «One-Stop-Shop» für alle, die gern draussen unterwegs sind: Läufer, Radler, Triathleten, Swim-Runner. Für sie alle wird ein Besuch im grosszügigen, ansprechend gestalteten Shop zum Erlebnis.

Dazu bei trägt auch der Café-Bereich. Das POWERLAB Team serviert dort neben Kuchen vom Bäcker Vuaillat vis-à-vis feinste Kaffee-Spezialitäten aus besten Maschinen – für alle Kund*innen, aber auch für alle, die auf ihrer Runde um den Greifensee eine kulinarische Pause einlegen wollen. Denn für Patrick Boller und Colin Ramp ist klar: «Sport ist unsere Leidenschaft. Aber genauso wichtig sind uns Gesundheit und Genuss.» Das alles vereint POWERLAB.

Zur Laufschuhberatung

Termin zu ausgewählten Zeiten vereinbaren

Auf der Suche nach der passenden Sportausrüstung? Kontaktiere uns jetzt für einen unverbindlichen Beratungstermin!
Kontakt aufnehmen